Rohrkolben

Rohrkolben: Naturwunder im Dienste der Nachhaltigkeit – Von Feuchtgebieten ins Wohnzimmer der Zukunft

Erzeugung

Rohrkolben sind in Deutschland vor allem in Seen, Teichen, langsam fließenden Gewässern und Feuchtgebieten verbreitet. Mit ihren langen, schlanken, röhrenförmigen Blütenständen prägen sie die Landschaft im Sommer und erfüllen wichtige ökologische Funktionen. Die natürliche Vermehrung erfolgt durch Samenproduktion sowie vegetativ durch Rhizome unter der Wasseroberfläche. Für den gezielten Anbau als Dauerkultur eignen sich zum Beispiel für eine Wiedervernässung vorgesehene Niedermoore mit einer guten Nährstoffbelastung. Dort kann noch vor der Zuwässerung mittels einer Forst- oder Gemüsepflanzmaschine gepflanzt werden (< 2 Setzlinge je m². Anschließend sind dauerhafte Wasserstände in oder über Flur notwendig. Für die Ernte ist eine kettenbasierte Spezialtechnik erforderlich.

Eigenschaften

Sowohl die Blätter, als auch die Stängel besitzen ein faserverstärktes Stützgewebe (Sklerenchym), welches mit einem luftigen Schwammgewebe (Aerenchym) gefüllt ist. Damit eignet sich die Biomasse sehr gut als Rohstoff für Dämmmaterialien mit einer natürlichen Schimmelresistenz. Daraus hergestellte Dämmplatten wirken temperatur- und schallisolierend.

Anwendung

Dämmstoffe aus Rohrkolben

Aufgrund der besonderen Struktur des Aerenchyms, das luftgefüllte Markgewebe in den Stängeln und Blättern, bietet die Rohrkolben-Biomasse beste Voraussetzungen für die Herstellung von Dämmmaterialien. Möglich sind z.B. die Nutzung als Einblasdämmstoff oder als Dämmplatte.

Gartenbausubstrate

Blumen- und Anzuchterden bestehen meist hauptsächlich aus Torf. Gehäckselte oder aufgefaserte Rohrkolbenbiomasse kann den Anbausubstraten beigemischt werden und damit den Torfanteil deutlich reduzieren.

Energetische Nutzung

Neben oder nach einer stofflichen Verwertung kann mit der Rohrkolben-Biomasse in Form von Briketts, Pellets oder Ballen auch geheizt werden.

Wissen & Veranstaltungen

Wissen & Veranstaltungen

81 Ergebnisse

Anleitung
IKK- Handlungsempfehlungen zur Stärkung des Binnenmarktes für biobasierte Kunststoffe
IKK
Das Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK) hat eine umfassende Broschüre mit Handlungsempfehlungen als Konzept zur Umsetzung eines erfolgreichen Binnenmarktes…
Zum Angebot
Studie
Leitlinie zur Vereinfachung der Planung und Durchführung von Aufstockungs-/Erweiterungsmaßnahmen als Holzbau als Nachverdichtungsmaßnahme in innerstädtische Bereichen
Prof. Dr.-Ing. Mike Sieder, Dipl.-Ing. Maren Fath, Michael Storck, M.Sc., Christoph Kurzer, M.Sc., Steffen Willmy, M.Sc., Joachim Schridde, M.Sc., Prof. Dr.-Ing. Mike Sieder, Prof. Dr.-Ing Annette Hafner, Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter, Prof. Dr.-Ing. Tanja Kessel
Ziel dieses Forschungsvorhabens war es, das Potential von baulichen Maßnahmen der Aufstockung als innerstädtische Nachverdichtungsmaßnahme durch die Verringerung des Planungsaufwands…
Zum Angebot
Studie
BioSinn – Steckbriefe sinnvoll biologisch abbaubarer Produkte auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen
Verena Bauchmüller, Michael Carus, Raj Chinthapalli, Lara Dammer, Nicolas Hark, Asta Partanen, Pauline Ruiz (alle nova-Institut), Silvia Lajewski (IKT Stuttgart)
Im Projekt „BioSinn – Steckbriefe sinnvoller biologisch abbaubarer Produkte“, welches durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wurde (Förderkennzeichen…
Zum Angebot
Presse
Förderaufruf „Innovation Express Call 2024 (IEC24)“ für zirkuläre Bioökonomie-Wertschöpfungsketten
Der Innovation Express Call 2024 (IEC24) unterstützt insbesondere KMU bei internationalen Projekten in den Bereichen transregionale zirkuläre Bioökonomie-Wertschöpfungsketten, Schlüsselressourcen und…
Zum Angebot
Tagung
03.07.2024 | 10:00
Feldtag Lavendel

Drößiger Straße .
03238 Drößig

Zum Angebot
Studie
Holz in der Aufstockung – Bewertung und Umsetzung von Holz in Aufstockungsmaßnahmen
Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner
Konstruktionskatalog samt Ökobilanzierung für Aufstockungen in Holz veröffentlicht – Universitäten Bochum und Braunschweig geben praktikable Starthilfe für die Aufstockung mit…
Zum Angebot

Akteure

Akteure

11 Ergebnisse

Akteur
Miscanthus GbR Töpfer
Friedenstraße 22
OT Goßmar
03249 Sonnewalde

Wir sind ein kleines Familienunternehmen und bauen seit 2012 auf rund 8 ha Miscanthus an. Die Biomasse nutzen wir primär zum Heizen und verkaufen Miscanthus-Hackschnitzel an Kleintier- und Pferdezüchter und im Bereich Garten- und Landschaftsbau.

Zum Akteur
Akteur
WIR!-Bündnis Land-Innovation-Lausitz
Erich-Weinert Str. 1
03046 Cottbus
https://land-innovation-lausitz.de/

Das WIR!-Bündnis Land-Innovation-Lausitz (LIL) setzt sich für die Entwicklung der Lausitz hin zu einer Modellregion für die Anpassung der Landnutzung an den Klimawandel in Kobination mit einer nachhaltigen bioökonomischen Wertschöpfung ein.

Zum Akteur
Akteur
re-peat Agrar GmbH
Gerhard-Stalling-Str. 7
26135 Oldenburg
https://www.re-peat.com/

re-peat Agrar GmbH Wir fördern und organisieren den Anbau von nachwachsenden Rohstoffen in enger Kooperation mit der Landwirtschaft.

Zum Akteur
Akteur
Julius Kühn-Institut
Messeweg 11/12
JKI Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und urbanem Grün
38104 Braunschweig
https://www.julius-kuehn.de/g

Wir am JKI forschen an neuen, lokal verfügbaren Torfersatzstoffen, wie man den Pflanzenschutz an die neuen Substrate anpassen muss und untersuchen mikrobielle Eigenschaften. Daraus werden Handlungshilfen für die Gartenbaupraxis entwickelt.

Zum Akteur
Akteur
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen
https://www.fnr.de/

Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Zum Akteur
Akteur
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam
https://www.atb-potsdam.de

Das ATB als Pionier und Treiber der Bioökonomieforschung entwickelt standortspezifische Technik und Verfahren für eine nachhaltige Produktion und kaskadische Nutzung von Biomasse und Reststoffen – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung.

Zum Akteur
Werbeagentur DresdenWerbeagentur Dresdenbetreut von der |Feuerpanda GmbH |Design & Technik || www.feuerpanda.de