ökologisch, nachhaltig und seit Jahrhunderten genutzt.

Erzeugung

Stroh ist ein ökologisch nachhaltiger und kostengünstiger landwirtschaftlicher Rohstoff, welcher im Hausbau vielfältig verwendet werden kann. Es hat eine lange Geschichte als Baumaterial und wird seit Jahrhunderten in verschiedenen Regionen der Welt eingesetzt.

Das Stroh fällt bei der Reis- oder Getreideproduktion (Weizen, Gerste, Roggen, Hafer) in der Landwirtschaft regelmäßig an. Der oft als Abfallprodukt angesehene Rohstoff wird im getrockneten und naturbelassenen Zustand zu eckigen oder runden Ballen oder auch Platten gepresst, um die Dichte zu erhöhen und den Transport und die Handhabung zu erleichtern.

Eigenschaften

Stroh besitzt eine sehr gute Isolationsfähigkeit gegen Hitze sowie Kälte und hat eine sehr gute Schalldämmungsfähigkeit. Dabei ist es im Gegensatz zu Holz nur schwer entflammbar und brennt langsam. Aufgrund seines verhältnismäßig geringem Gewichts ist es leicht zu handhaben.

Stroh ist im Vergleich zu anderen Baumaterialien sehr preiswert und kann oft vor Ort beschafft oder in regionalen Wirtschaftskreisläufen produziert werden, was Transportkosten spart. Aufgrund der Flexibilität des Materials, können Strohprodukte in verschiedenen Formen und Größen gefertigt, zugeschnitten und verwendet werden, um damit eine Vielzahl von Baukonstruktionen zu schaffen. Wie alle natürlichen Materialien ist Stroh ein ungiftiges und allergenarmes Material.

Anwendung

Strohballenbau

Von Wand bis Haus
Beim Strohballenbau werden Strohballen als Bausteine verwendet, um Wände oder ganze Häuser zu errichten. Die mit Stroh gefüllten Holzständer-Wände werden verputzt und können ähnliche Eigenschaften wie traditionelle Wände aufweisen, einschließlich Wärme- und Schalldämmung.
Anwendung

Strohlehm-Bau

Wohngesunde Flächen
Eine Mischung aus Stroh und Lehm kann für Wände, Decken und Böden verwendet werden und bietet hervorragende Feuchtigkeitsregulierung, Wärmedämmung und Schallschutz.
Anwendung

Dachdeckung

Strohhut fürs Haus
Stroh kann (ähnlich wie Schilf) als Dachmaterial verwendet werden, insbesondere für Gebäude mit einem historischen oder rustikalen Stil. Strohdächer sind leicht und langlebig und bieten eine gute Wärmedämmung.
Anwendung

Landschaftsbau

Für gute Erträge
Stroh kann als Mulchmaterial in Gärten und im Landschaftsbau verwendet werden. Es schützt den Boden vor Erosion und Feuchtigkeitsverlust und minimiert das Unkrautwachstum.
Anwendung

Wissen & Veranstaltungen

Wissen & Veranstaltungen

8 Ergebnisse

Weiterbildung
16.02.2024 | 09:00
Closer to Nature – Bauen mit Pilz, Baum, Lehm

Alte Jakobstraße 124 – 128
10969 Berlin

Zum Angebot
Tagung
05.12.2024 | 10:00
Neubau von Hortgebäuden mit Stroh und Holz

Onlineveranstaltung:
Themen: Musterbeispiel für Städte und Gemeinden – Planung, Kosten, Hinweise für Ausschreibung und Vergabe, Brandschutz…

Zum Angebot
Studie
Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen
Erleichterte Auswahl für Bauherren und Handwerker Beim klimafreundlichen Bauen oder Sanieren kommen auch biobasierte Dämmmaterialien zum Einsatz. Die aktualisierte Marktübersicht…
Zum Angebot
Broschüre
Strohgedämmte Gebäude
Einführungsbroschüre zum Thema Bauen mit Stroh. Von der Nachhaltigkeit der Strohbauweise, zum Stand des Wissens und der Forschung in diesem…
Zum Angebot
Studie
Bauthema 02 – Naturdämmstoffe
Umweltverträgliche und gesundheitlich unbedenkliche Baustoffe werden immer stärker nachgefragt. In den letzten Jahren wurden daher auch zahlreiche Dämmstoffe auf der…
Zum Angebot
Broschüre
DUH: Ökologisch und leistungsstark – Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen
Mit dieser Broschüre möchte die Deutsche Umwelthilfe mit bestehenden Vorurteilen von Dämmstoffen aus NawaRo bei Praktiker*innen aufräumen und eine erste…
Zum Angebot

Akteure

Akteure

2 Ergebnisse

Akteur
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen
https://www.fnr.de/

Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Zum Akteur
Akteur
DBFZ Deutsches Biomasseforschungs­zentrum gemeinnützige GmbH
Torgauer Straße 116
04347 Leipzig
https://www.dbfz.de/

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum arbeitet im Bereich der energetischen und stofflichen Biomassenutzung an der Frage, wie die begrenzt verfügbaren Biomasseressourcen nachhaltig und mit höchster Effizienz genutzt werden können.

Zum Akteur

Nachhaltige Rohstoffe im Überblick

Hanf

Die vielseitige Nutzpflanze Hanf findet in verschiedenen Bereichen Anwendung, von der Medizin bis zur Textilindustrie.
Mehr erfahren

Lavendel

Der aromatische Lavendel ist nicht nur eine beliebte Zierpflanze, sondern auch eine natürliche Heilpflanze mit beruhigender Wirkung.
Mehr erfahren

Gärreste

Bei der Biogasproduktion fallen Gärreste an, die neben der Pflanzenernährung in der Landwirtschaft auch zur Gewinnung von Lignocellulosefasern genutzt werden können. Mit diesen lässt sich neue Wertschöpfung generieren.
Mehr erfahren

Miscanthus

Das schnellwachsende Gras Miscanthus eignet sich als nachhaltiger Rohstoff für die Papier-, Textil- oder Energiebranche und ist auch als Einstreu in der Tierhaltung beliebt.
Mehr erfahren

Stroh

Stroh ist ein wichtiger Rohstoff für die Tierfütterung und als Baustoff mit historischer Bedeutung vielseitig einsetzbar.
Mehr erfahren

Birke

Die Birke ist nicht nur ein schöner Baum, sondern liefert auch wertvolles Holz sowie Heilstoffe für die Naturheilkunde.
Mehr erfahren

Winterlinde

Die Winterlinde ist ein heimischer Baum mit wunderschönen Blüten und einer Bedeutung als Waldmedizin sowie Nutz- und Zierholz.
Mehr erfahren

Safran

Safran wird aus der Krokus-Art Crocus sativus gewonnen und als Gewürz, Färbemittel und Naturheilmittel genutzt.
Mehr erfahren

Wolle

Wolle ist ein nachhaltiger und extrem vielseitiger Rohstoff, der in der Textilindustrie, der Pflanzenproduktion (Düngung, Bodenverbesserung, Bodenschutz) oder beim ökologischen Häuserbau (Dämmung) eingesetzt werden kann.
Mehr erfahren
Werbeagentur DresdenWerbeagentur Dresdenbetreut von der |Feuerpanda GmbH |Design & Technik || www.feuerpanda.de